Informationen zur Corona-Impfung in Freyung-Grafenau

 


Aktuell

letzte Aktualisierung am 21.01.2022


Anmeldungen zur Impfung in unseren Impfzentren über impfzentren.bayern oder über Bürgertelefon des Landkreises unter 08551 57470

Anmeldungen zu Kinderimpfungen über die Homepage des Landkreises Freyung-Grafenau


FAQ - Häufig gestellte Fragen


Welche Möglichkeiten habe ich im Landkreis Freyung-Grafenau um mich impfen zu lassen?

  • Impfzentrum Freyung, Bahnofstraße 5, 94078 Freyung, täglich von 8-20 Uhr.
  • Mobile Impfteams des Landkreises an wechselnden Standorten (sh. mobile Teams)
  • Hausärztinnen und Hausärzte sowie einige Fachärzte bieten Corona-Impfungen an

Kann ich ohne Voranmeldung zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums zur Impfung kommen?

  • Im größere Menschenansammlungen und lange Wartezeiten zu vermeiden sind Terminvereinbarungen sowohl beim Impfzentrum als auch bei den Impfungen durch die mobilen Teams notwendig.
  • Im Rahmen der regionalen Angebote gibt es  aber auch immer Zeitfenster, zu denen Sie ohne Termin zur Impfung kommen können.

Wie bekomme ich einen Termin?

  • Online über die Registrierung bei den bayerischen Impfzentren (www.impfzentren.bayern)
  • Bürgertelefon des Landkreises - 08551 57 470 - für Impffragen und telefonische Terminbuchungen von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr. Wegen der begrenzten Anzahl an zur Verfügung stehenden Leitungen ist hier mit Wartezeiten zu rechnen. Wir bitten bevorzugt die Möglichkeit der Online-Buchung zu nutzen.

Wie funktioniert die Anmeldung?


Welchen Impfstoff bekomme ich? Kann ich den Impfstoff bei Anmeldung auswählen?

  • eine Vorauswahl im Rahmen der Anmeldung ist nicht möglich
  • beim Impftermin werden Ihnen die Impfstoffe von BioNTech / Pfizer und Moderna nach Verfügbarkeit angeboten
  • Wegen regierungsseitig begrenzter Liefermengen des Impfstoffs von BioNTech / Pfizer gilt folgendes Vorgehen in unseren Impfzentren
    • Booster-Impfungen
      • Impflinge Ü30 = ausnahmslos Moderna (bei fehlender medizinischer Kontraindikation)
      • Impflinge U30 = entweder Moderna oder falls verfügbar BioNTech
      • Boosterimpfungen ab 12 Jahren empfohlen und möglich
    • Zweitimpfungen
      • Impflinge mit Erstimpfung BioNTech= soweit verfügbar BioNTech, wenn nicht verfügbar Angebot Moderna (Kreuzimpfung BioNTech / Moderna möglich!)
    • Erstimpfungen
      • Impflinge U30 = BioNTech
      • Impflinge Ü30 = Moderna
    • Schwangere / Stillende Frauen
      • BioNTech
    • Kinder-/Jugendliche U18
      • BioNTech (Erst- und Zweitimpfung)
      • Boosterimpfungen werden nach individueller ärztlicher Beratung im Konsens mit den Jugendlichen und Erziehungsberechtigten durchgeführt

Impfabstände aus dem Epidemiologischen Bulletin vom 20.01.2022


Einsatzorte der mobilen Teams

Einsatzort Tag Uhrzeit mit Termin
Uhrzeit ohneTermin Adresse
Thurmansbang, Festhalle Montag 9 - 12 Uhr 14-17 Uhr Gründelln 1
Schönberg, KuK Montag 14-17 Uhr 9 - 12 Uhr Jahnstraße 13
Neuschönau, Koishüttler-Saal  Dienstag 9 - 12 Uhr 14-17 Uhr Kaiserstr. 13
Perlesreut, Schulturnhalle Dienstag 14-17 Uhr 9 - 12 Uhr Schulstraße 5
Neureichenau, Schulturnhalle Mittwoch 9 - 12 Uhr 14-17 Uhr Schulstraße 3
Röhrnbach, Josef-Eder-Halle Mittwoch 14-17 Uhr 9 - 12 Uhr Rathausplatz 1
Grafenau, Kurparkpavillon Donnerstag 9 - 12 Uhr und 14-17 Uhr 9 - 12 Uhr und 14-17 Uhr Parkweg 15
Waldkirchen, Bürgerhaus Freitag 9 - 12 Uhr und 14-17 Uhr 9 - 12 Uhr und 14-17 Uhr Ringmauerstraße 14

ausgenommen Sonn- und Feiertage


Empfehlungen zu Auffrischimpfungen aus dem Epidemiologischen Bulletin vom 20.01.2022


 


Empfehlungen zu Impfungen nach durchgemachter Infektion aus dem Epidemiologischen Bulletin vom 20.01.2022



COVID-19-Impfstoff für Kinder von 5 bis 11 Jahren

Die Europäische Kommission hat am 26. November 2021 die Zulassung des Impfstoffs Comirnaty® von BioNTech/Pfizer auf Kinder im Alter von 5 bis einschließlich 11 Jahren erweitert. Der Impfstoff für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren wird nur ein Drittel der Dosierung für Personen ab 12 Jahren enthalten. Aktuell ist geplant, dass der Kinderimpfstoff ab Mitte Dezember 2021 in Deutschland ausgeliefert werden soll.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) aktualisiert ihre Impfempfehlung und empfiehlt die Impfung gegen das Coronavirus bei Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren...

  • mit Vorerkrankungen (z.B. starkes Übergewicht, chronische Erkrankungen von Herz, Nervensystem, Lunge oder Nieren, angeborene oder erworbene Immunschwäche (Immundefizienz), Krebserkrankungen, bestimmte syndromale Erkrankungen, Down-Syndrom, Diabetes)
  • wenn sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf im Umfeld befinden, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht besteht, dass die Impfung nicht zu einem ausreichenden Schutz führt (z. B. ältere Menschen sowie Menschen unter immunschwächender Therapie oder Säuglinge).

Warum derzeit keine generelle Impfempfehlung?

  • statistisch derzeit nur ein geringes Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung bei gesunden Kindern (aber bei derzeitiger Empfehlung Auswirkungen von neuen Varianten nicht berücksichtigt)
  • (bisher) seltene Krankenhauseinweisung und Intensivbehandlung wegen COVID-19
  • Risiko seltener Nebenwirkungen der Impfung auf Grund der eingeschränkten Datenlage derzeit noch nicht abschließend einschätzbar

Bei individuellem Wunsch können auch Kinder ohne Vorerkrankung und ohne Kontakt zu Risikogruppen geimpft werden.

Weitere Informationen: Hier gehts zur Voranmeldung: Impftermin für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren in FRG | Landratsamt Freyung-Grafenau

Schwangerschaft / Stillzeit und Impfung

  • Grundimmunisierung

    • 2 Impfungen mit BioNTech / Pfizer im Abstand von 3-6 Wochen ab dem 2. Trimenon (d.h. auch während der Stillzeit möglich)

  • Auffrischung

    • Schwangeren soll unabhängig vom Alter ab dem 2. Trimenon eine Auffrischung (im Abstand von 3 Monaten zur Zweitimpfung) mit dem mRNA Impfstoff Comirnaty angeboten werden

 

Hinweis: Die Inhalte der Website basieren auf der jeweils aktuellsten Ausgabe des epidemiologischen Bulletins des Robert-Koch-Instituts